Home

Ahenobarbus elbe

Lucius Domitius Ahenobarbus, Großvater des späteren Kaisers Nero, war Statthalter an der mittleren Donau und ist von hier ins Gebiet der Hermunduren gezogen. Weil dieses damals ungefähr im heutigen Sachsen lag, wurde wahrscheinlich auch in dieser Gegend die Elbe erreicht Ahenobarbus (Aussprache: [aʰeːnɔˈbarbʊs], lateinisch bronzener Bart oder Rotbart) ist ein cognomen der römischen gens Domitia, einer plebejischen Familie, die seit dem 4. Jahrhundert v. Chr. bezeugt ist. Zur Familie gehörte bis zu seiner Adoption auch der spätere Kaiser Nero Jedenfalls kamen sie über die Weser zur Elbe, Ahenobarbus von der Donau aus. Klicken Sie in dieses Feld, um es in vollständiger Größe anzuzeigen. So lange wir nicht ein einziges Marschlager in der Elberegion gefunden haben, müssen wir froh sein, wenn überhaupt Relikte irgendwelcher Römer auftauchen und ausgewertet werden können Götze, Köthen, grub in der Schwabenheide und in den Sandbergen hermundurische Siedlungen und Urnenfreidhöfe aus. Hierbei wurde auch der erste markomannische Fund auf deutschem Boden gemacht. Es geht um Kleinzerbst, nur wenige Kilometer von der Elbe entfernt. Diese Hermunduren waren reich Ahenobarbus hatte früher, als er noch die Gebiete an der Donau verwaltete, die Hermunduren, die ihre Heimat aus einem unbekannten Grund verlassen hatten und auf der Suche nach neuem Land umherirrten, unter seinen Schutz genommen und in einem Teil des Markomannengebietes angesiedelt

Die Römer an der Elbe - Geschichtsbuch Hambur

Immensum bellum (lat. für gewaltiger Krieg) bezeichnet eine bewaffnete Erhebung germanischer Stämme gegen römische Einflussnahme und Machtausübung östlich des Rheins. Der Aufstand brach im Jahr 1 n. Chr. unter der Statthalterschaft des Marcus Vinicius aus und endete mit der erneuten Unterwerfung der Stämme in den Jahren 4 und 5 n. Chr. durch den designierten römischen Thronfolger. Die Elbe ist an der Mündung so breit, das das gegenüberliegende Ufer kaum zu sehen ist. Der Reiz des Elberadweges liegt auch darin, spontan an der Fähre die Uferseite zu wechseln und den gegenüberliegenden Elberadweg zu nutzen. Wichtig ist: die Fährzeiten zu beachten und ob Hoch- oder Niedrigwasser ist, denn dann fallen manche Fähren aus! Die Fähren werden im Regelfall.

der Elbe-Radwanderbus pausiert in diesem Jahr und wird ab Frühjahr 2021 wieder durch die Urlaubsregion touren. Wir bedauern diesen Schritt sehr und danken Ihnen für Ihr Verständnis. Der Elbe-Radwanderbus bringt Fahrradfahrer samt ihrer Drahtesel ebenso wie Spaziergänger ganz bequem zu zahlreichen Ausflugszielen, Rad- und Wanderwegen in der Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom. Der. Ahenobarbus was a cognomen used by a plebeian branch of the gens Domitia in the late Roman Republic and early Empire. The name means red-beard (literally, bronze-beard) in Latin.According to legend, Castor and Pollux announced to one of their ancestors the victory of the Romans over the Latins at the battle of Lake Regillus, and, to confirm the truth of what they had just said, they. The first Roman commander to reach the Elbe, was prince Drusus in 9 BCE, note] and the first Roman to cross it was Lucius Domitius Ahenobarbus. note] Although it is often said that the Germanic Wars that started in 12 BCE were aimed at moving the imperial frontier from the Rhine to the Elbe, this is not mentioned in our sources Angelegt durch Ahenobarbus 1 n. Chr. L. Domitius Ahenobarbus ( = Rotbart), Konsul 16 v. Chr., Großvater des Kaisers Nero, Statthalter von Illyrium 6 v. Chr - 1 n. Chr, führte in dieser Eigenschaft Feldzüge gegen Germanien. Er war der erste römische Feldherr, der über die Elbe vordrang. Ungefähr 1 v

Ahenobarbus - Wikipedi

  1. Auch noch der Feldzug des L. Domitius Ahenobarbus zur Elbe und die Überschreitung des Flusses um 1 n. Chr. ist für Welwei Ausdruck römischer Abschreckungspolitik und Demonstration der Macht, wogegen er die Feldzüge des Germanicus 14-16 n. Chr. in die Rubrik Schmachtilgung einordnet. Insgesamt gesehen sieht Welwei das Ziel augusteischer Germanienpolitik in der Grenzsicherung zum.
  2. Der römische Statthalter Domitius Ahenobarbus siedelte den Stamm der Hermunduren wohl in der Gegend des Obermains an, überquerte mit seinen Truppen die Elbe, sorgte für den Aus- und Neubau von Stützpunkten und Wegen (darunter die pontes longi) und schlichtete innergermanische Streitigkeiten. Wohl im Jahr 1 n. Chr. bemühte er sich vergeblich, vertriebene Stammesmitglieder der Cherusker.
  3. Lucius Domitius Ahenobarbus († 25) war ein römischer Senator der augusteischen und tiberischen Zeit.. Domitius Ahenobarbus war ein Sohn des Gnaeus Domitius Ahenobarbus, Konsul im Jahr 32 v. Chr., und mit Antonia der Älteren verheiratet, einer Tochter des Marcus Antonius.. Domitius war 22 v. Chr. kurulischer Ädil und im Jahr 16 v. Chr. ordentlicher Konsul
  4. Ahenobarbus — Domitius Ahenobarbus Cette page d'homonymie répertorie les différentes personnes de la Rome antique partageant un même nom. Article détaillé : Domitii. Les Domitii Ahenobarbi sont une branche de la gens des Domitii. Elle tire son nom d
  5. Es ist jedoch belegt, dass mehrere Feldzüge bis an die Elbe und Saale stattfanden. Diese Routen lassen sich auch anhand von Münzen, die Legionäre und Bundesgenossen auf ihrem Weg verloren, rekonstruieren. Die Funde von republikanischen Denaren skizzieren beispielsweise die Vorstöße des Drusus 9 v. Chr. zur Saale und des Ahenobarbus 3 v. Chr. zur Elbe. Die Niederlage der Varus-Legionen.
  6. Lucius Domitius Ahenobarbus hat als Legatus exercitus Germanici den Oberbefehl über die Rheinlegionen. Er dringt auf weiteren Feldzügen bis an die Elbe vor und befestigt ein Moorgebiet zwischen Rhein und Ems mit Dämmen (pontes longi)

Rom bekam in Ostwestfalen den Fuß in die Tür. ulrich leyhe, 18:17 An der Elbe errichtete er einen Altar für Augustus. Er wurde mit den ornamenta thriumphalia ausgezeichnet. 1 v.Chr. wurde er an den Rhein beordert. Zwischen Ems und Rhein baute er die pontes longi. Er wurde 1 n.Chr. abberufen und starb 25 n.Chr. Divergierende Würdigung bei Suet.Nero 4 und Vell.2,72,3. (14) Lucius Domitius Ahenobarbus | (Stb.12) Der spätere Kaiser Nero | (Stb.12) (16.

L Domitius Ahenobarbus' Zug über die Elbe - noch von der

  1. Elbe-Überquerung Ahenobarbus 3 v. Chr. 1 - 100 n. Chr. Immensum bellum 1-5 Marbod-Feldzug (abgebrochen) 6 Schlacht im Teutoburger Wald 9 Germanicus-Feldzüge 14-16 Schlacht im Baduhenna Wald 28 100 - 200 Markomannenkriege 166-180 Serienliste für 203/314 Nr. 203-g135 (2x) Germanen: Germane zu Pferd, Angriff, mit Schild und Axt Nr. 203-g136 (2x) Germanen: Germane zu Pferd, Angriff, mit Speer.
  2. Elbe-Überquerung Ahenobarbus 3 v. Chr. 1 - 100 n. Chr. Immensum bellum 1-5 Marbod-Feldzug (abgebrochen) 6 Schlacht im Teutoburger Wald 9 Germanicus-Feldzüge 14-16 Schlacht im Baduhenna Wald 28 100 - 200 Markomannenkriege 166-180 Der Keil oder Eberkopf war die bevorzugte Schlachtordnung der Germanen. An seiner Spitze standen die am besten bewaffneten Leute und das waren gleichzeitig die Edlen.
  3. Ahenobarbus überschreitet freundschaftlich die Elbe(3 BC). Die Statthalterschaft von Marcus Vinicius wird um Christi Geburt von Breitflächigen Unruhen gekrönt. Tiberius kehrt schließlich zurück. Die Elbe als Neue Rheingrenze . Der misslungene Feldzug gegen König Marbod(6 AD). Nach dem Tod des Drusus(9 BC) übernahm der spätere Kaiser Tiberius das militärische Kommando in.
  4. Lucius Domitius Ahenobarbus (c. 49 BC-25 AD) war der Sohn und einzige Kind von Konsul Gnaeus Domitius Ahenobarbus und Aemilia Lepida.Seine Mutter war ein väterlicher Verwandter des triumvir Marcus Aemilius Lepidus.Seine Großmutter väterlicherseits war Porcia Catonis (Schwester Cato der Jüngere).. Als junger Mann war Lucius ein bekannter und ergebene Wagenlenker, vielleicht bis zu dem Punkt.
  5. Man weiß von einem Feldzug unter L.Domitius Ahenobarbus von Raetien aus im Jahre 2 v.Chr. gegen die Hermunduren. Dabei überschreitet er die Elbe und schloß mit einigen rechtselbischen Stämmen Verträge ab. Wahrscheinlich wurden weitere Vorstöße in germanisches Gebiet aus dem Donauraum vorgenommen. Im Jahre 1 n.Chr. führten die Legaten M.Vinicius und Ahenobarbus verschienene Feldzüge.

Ahenobarbus war der einzige römische Militärbefehlshaber, der in die Gebiete bis über die Elbe vorgedrungen war. Im Sumpfland zwischen Rhein und Ems legte er einen Bohlenweg an, die langen Brücken - pontes longi. Armenien - Den Oberbefehl über die Armee in Armenien übernahm Gaius Caesar (20 v. Chr.-4 n. Chr.). Sein Berater in militärischen Fragen wurde Publius Sulpicius. Lucius Domitius Ahenobarbus (c. 49 BC - 25 AD) was the son and only child of consul Gnaeus Domitius Ahenobarbus and Aemilia Lepida.His mother was a paternal relative of the triumvir Marcus Aemilius Lepidus.His paternal grandmother was Porcia Catonis (sister to Cato the Younger).. As a young man Lucius was a renowned and devoted charioteer, perhaps to the point of obsession Ereignisse. Der markomannische König Marbod schmiedet im Gebiet des heutigen Böhmen einen mächtigen germanischen Stammesbund, dem unter anderen Hermunduren, Langobarden, Semnonen und Vandalen angehören.; Ein Heer unter dem Statthalter Germaniens Lucius Domitius Ahenobarbus dringt erstmals über die Elbe vor Elbe-Überquerung Ahenobarbus 3 v. Chr. 1 - 100 n. Chr. Immensum bellum 1-5; Marbod-Feldzug (abgebrochen) 6; Schlacht im Teutoburger Wald 9; Germanicus-Feldzüge 14-16 Marserfeldzug 14; Feldzug gegen die Chatten Frühjahr 15; Röm. Sieg gegen die Marser Frühjahr 15; Feldzug gegen die Brukterer Sommer 15; Schlacht an der Weser Sommer 15; Schlacht an den Pontes longi Herbst 15; Feldzug.

(d.i. Rothbart), Familienname der Domitia gens: 1) Cnejus Domitius A., 195 v. Chr. Aedilis plebis, 194 Prätor, 192 Consul; nöthigte die Bojer zur Unterwerfung. 2. Ahenobarbus, der infolge seiner Verschwägerung mit dem kaiserlichen Hause - seine Gattin war die Schwestertochter Augusts - freiere Hand hatte als andere Beamte und der in seiner illyrischen Statthalterschaft die Elbe überschritten hatte, ohne Widerstand zu finden, erntete später als Statthalter Germaniens dort keine Lorbeeren. Nicht bloß die Erbitterung, auch der Mut der Germanen. DRUSUS' UMKEHR AN DER ELBE Drusus hat auf seinem letzten Feldzuge im Jahr 9 v. Chr. die mittlere EIbe erreicht, ein Ziel, das ihm selbst denkwürdig schien1) und Zeitgenossen wie Nachlebenden als Höhepunkt eines außerordentlichen Siegeszuges galt2). An der EIbe aber trat dem römischen Feldherrn bekanntlich jene haltgebietende Erscheinung entgegen, welche die Anfänge der vaterländischen. Weiterhin sollen die römischen Feldherren Domitius Ahenobarbus (2 v. u. Z.) und Tiberius (5 u. Z.) die Elbe bei Magdeburg gesehen haben. Der Nachweis dafür und/oder für eine römische Besiedlung fehlt allerdings. Siedlungsgeschichte Funde im mitteldeutschen Raum lassen darauf schließen, dass das heutige Gebiet von Sachsen-Anhalt schon früh von den Menschen besiedelt wurde. Bestes Beispiel. Die frühen Kaiser Kampagnen in Germania (12 BC-AD 16) waren eine Reihe von Konflikten zwischen den Germanen und dem Römischen Reich.Die Spannungen zwischen den Germanen und Römer begann bereits 17 vor Christus mit Clades Lolliana, wo die fünfte Legion unter Marcus Lollius von den Stämmen besiegt wurde Sugambri, Usipeter und Tencteri.Roms Kaiser Augustus reagierte schnell militärische.

Die Schlacht im Teutoburger Wald

Ahenobarbus Erfahrung im Verkehr mit germanischen Völkern wird Augustus bewogen haben, ihm später (nach dem J. 6 v. Chr., in welchem Tiberius sein Commando niederlegte, aber wohl nicht schon in diesem Jahre, wie Winkelsesser a. a. O. 25 annimmt) den Heeresbefehl am Rheine zu übertragen (dass D. von der Donau zur Elbe, von dieser unmittelbar westwärts zum Rhein gezogen sei [Wietersheim-Dahn. Schon Augustus plante die Unterwerfung der Germanen vom Rhein bis zur Elbe (vgl. Mon. Ancyr. V 11). Zuerst drang Drusus (9 v. Chr.) bis hierhin vor, ohne den Fluss zu überschreiten (Dio LV 1. Liv. epit. CXL); L. Domitius Ahenobarbus (Cos. 16 v. Chr., † 25 n. Chr.) überschritt ihn wirklich (Tac. ann. IV 44), und dann drang (5 n. Chr.) noch einmal Tiberius bis an die Unterelbe vor (Dio LV 28.

Ahenobarbus repeatedly resisted the designs of the powerful politicians and generals Julius Caesar, Pompey the Great, and Marcus Crassus, who in 60 bc combined t Gnaeus Domitius Ahenobarbus († 40 n. Chr.) war ein römischer Politiker der frühen Kaiserzeit und der Vater des späteren Kaisers Nero.. Gnaeus Domitius Ahenobarbus war ein Sohn von Lucius Domitius Ahenobarbus (Konsul 16 v. Chr. Der römische Statthalter Domitius Ahenobarbus siedelte den Stamm der Hermunduren wohl in der Gegend des Obermains an, überquerte mit seinen Truppen die Elbe, sorgte für den Aus- und Neubau von Stützpunkten und Wegen (darunter die pontes longi) und schlichtete innergermanische Streitigkeiten

Lucius Domitius Ahenobarbus (consul 16 BC) - Wikipedi

Drusus stirbt 84 - Domitius Ahenobarbus an der Elbe [MH.Ib] 85 - Panno-nischer Aufstand 86-TeutoburgerWald 87-Gefallenenzahl 88-Germanien aufgegeben 89 - Quellen zu Arminius 90 - Tiberius am Rhein 91- Rekrutie-rungsprobleme 92 - Germanicus 93 e) Familien-und Innenpolitik 130 Agrippa Nachfolger 94 - Livia 95 - Julia 96 - Marcellus 97 - Gaius und Lucius Caesar 98 - Tiberius heiratet Julia. Elbe-Überquerung Ahenobarbus 3 v. Chr. 1 - 100 n. Chr. Immensum bellum 1-5 Marbod-Feldzug (abgebrochen) 6 Schlacht im Teutoburger Wald 9 Germanicus-Feldzüge 14-16 Schlacht im Baduhenna Wald 28 100 - 200 Markomannenkriege 166-180 Serienliste für 203/310 Nr. 203-g90/4 (1x) Germanen: Germane, wartend Nr. 203-g90/5 (2x) Germanen: Germane, mit Lanze, Marsch Nr. 203-g90/6 (2x) Germanen: Germane. Natürlich auch Domitius Ahenobarbus, der zur Elbe und darüber hinaus zog. Sogar ein Zusammenhang zu Varus und seinen Aufenthalt bei den Cheruskern 9 n.Chr. ist nicht gänzlich auszuschließen, aber eher unwahrscheinlich. Ebenfalls unwahrscheinlich ist ein Zusammenhang zu Germanicus, der 16 n.Chr. nach heutigem Kenntnisstand nicht so weit nach Osten vordrang. Sicher ist nur, dass sich ein.

Geschichte der Römer in Germanien - Wikipedi

Dabei überschreitet er die Elbe und schloß mit einigen rechtselbischen Stämmen Verträge ab. Wahrscheinlich wurden weitere Vorstöße in germanisches Gebiet aus dem Donauraum vorgenommen. Im Jahre 1 n.Chr. führten die Legaten M.Vinicius und Ahenobarbus verschienene Feldzüge zwischen Rhein und Ems. Der Rückweg des Ahenobarbus führte ihn auch durch das Land der Cherusker. Dort mischte er. L. Domitius Ahenobarbus ( = Rotbart), Konsul 16 v. Chr., Großvater des Kaisers Nero, Statthalter von Illyrium 6 v. Chr - 1 n. Chr, führte in dieser Eigenschaft Feldzüge gegen Germanien. Er war der erste römische Feldherr, der über die Elbe vordrang. Ungefähr 1 v. Chr - 1 n. Chr. legte er die Pontes longi = Langen Brücken an. Sie waren keine Brücken in unserem Sinne, sondern Dämme in. Schon hier zeigen sich unter Domitius Ahenobarbus Anzeichen einer Provinzbildung zwischen Rhein und Elbe. Publius Quintilius Varus, der Nachfolger von M. Vinicius und C. Sentius Saturnius führte die Romanisierungsprozesse in Germanien konsequent weiter. Nicht nur die Steuererhebung und Gerichtsbarkeit nach römischem Vorbild wurden unter Varus eingeführt, auch der militärische Ausbau der. Elbe [1] Elbe, 1) (a. Geogr im J. 3 v. Chr. ging Domitius Ahenobarbus, von Süden ziehend, über die E. in ihrem oberen Laufe u. errichtete an dessen Ufern dem Augustus einen Altar; 5 n.Chr. kam Tiberius vom Meere her an die Unter-E., fuhr stromaufwärts, vereinigte sich mit dem Landheere u. soll damals weit in Germanien vorgedrungen sein. Augustus verbot das Überschreiten der E., u. so.

Although Ahenobarbus had marched to the Elbe and directed the construction of infrastructure in the region east of the Rhine, he did not do well against the Cherusci warrior bands, who he tried to handle like Tiberius had the Sicambri. Augustus recalled Ahenobarbus to Rome in 2 BC and replaced him with a more seasoned military commander,. Sie besiedelten in dieser Zeit Gebiete des heutigen Böhmen, das von den Markomannen verlassene Gebiet am Main und wurden zudem tonangebend an der unteren Elbe. Hierzu trugen die Römer unter dem Oberbefehl von Lucuis Domitius Ahenobarbus bei, der ihnen dieses Gebiet zur Umsiedelung anbot. Die südlichen Hermunduren galten in dieser Zeitperiode als romfreundlich Vor 2000 Jahren hatten die Römer ihr den ganzen Mittelmeerraum umfassendes Reich im Norden bis an den Rhein und die Donau ausgedehnt. Unter der Regierung des Kaisers Augustus entstand der Plan, die Grenze bis an die Elbe vorzuverlegen und einen großen Teil Germaniens unter römische Herrschaft zu bringen. Der fast dreißigjährige Kampf um dieses Ziel war der Höhepunkt der römisch. Die Hermunduren waren ein germanischer Volksstamm, der zur Gruppe der Elbgermanen zählt und am Oberlauf der Elbe siedelte. Die Römer rechneten sie zur großen Stammesgruppe der Sueben und bezeichneten sie als treu ergebene Freunde der Römer.. In Nachbarschaft zu den Hermunduren siedelten nach Tacitus die Narister, Markomannen und Quaden (Germania, 42).. 1 n. Chr. wurden Teile der.

Elbe - Wikipedi

Diese fügte er anscheinend nur dann ein, wenn er sie für wichtig oder passend erachtete. Ein gutes Beispiel dafür stellt im Zusammenhang mit dem Tod des Lucius Domitius Ahenobarbus seine Erwähnung dar, dass dieser die Elbe überschritten hätte und weiter als irgendeiner seiner Vorgänger in Germanien vorgedrungen sei.15. 2 Haupttei Die Clades Variana - Vom Sommerlager in den Untergang - https://varus.blogger.de/edi 2) Lucius Domitius Ahenobạrbus, römischer Feldherr unter Augustus, Konsul (16 v. Chr.), 25 n. Chr., Vater von 1); Ȋ seit 30 v. Chr. mit Antonia der Älteren, einer Nichte des Augustus; führte in der Zeit um Christi Geburt von der Provinz Illyricum aus Kriege in Germanien und drang als einziger römischer Feldherr über die Elbe vor; ließ. Drusus 122, Domitius Ahenobarbus (inclusive einer Sondierung des Vorfelds) 123 und Tiberius 124 stießen auf ihren Feldzügen bis zur Elbe vor.Inter Albim et Rhenum Germani omnes Tiberio Neroni dediti 125 (zwischen Elbe und Rhein hatten sich alle Germanen dem Tiberius unterworfen),- die Unterwerfung Germaniens betraf folglich nur das Gebiet zwischen Rhein und Elbe Arminius schmiedete Pläne - aber welche Option versprach Erfolg. ulrich leyhe, 18:18

Lucius Domitius Ahenobarbus, Großvater des späteren Kaisers Nero, war Statthalter an der mittleren Donau und ist von hier ins Gebiet der Hermunduren gezogen. Weil dieses damals ungefähr im heutigen Sachsen lag, wurde wahrscheinlich auch in dieser Gegend die Elbe erreicht. Ahenobarbus blieb aber nur kurz auf der anderen Seite des Flusses und kehrte bald darauf, nachdem er einen Altar für Das Jahr 10 v.Chr. bringt die Unterwerfung von Sugambrern und Cheruskern, die römischen Legionen dringen bis an Weser und Elbe vor, Drusus verunglückt tödlich. Die Jahre unter dem Kommando des Tiberius bis 7 v.Chr. führen zu einer weiteren Stabilisierung römischer Herrschaft rechts des Rheins. Nach dem Rückzug des Tiberius vom Staatsdienst schweigen die römischen Quellen für einige.

Kategorien: Jahr (1. Jahrhundert v. Chr.) | 3 v. Chr. Werbung: Quelle: Wikipedia - https://de.wikipedia.org/wiki/3 v. Chr. (Autoren [Versionsgeschichte]) Lizenz: CC. Ahenobarbus. Na, Ihr habt Euch ja außerordentlich beliebt gemacht heute. Neue Freunde habt Ihr jedenfalls nicht gewonnen. Im Gegenteil. nicht dem von der Elbe. # reggaetyp. eagle566 schrieb: Ich war nicht dabei, aber das FS hatte zu irgendeinem Zeitpunkt eine schwarze DD Flagge in einem Fanblock eingefangen, da war schon klar, was noch folgen sollte. Ich verstehe nur Bahnhof. Das rechtsrheinische Germanien, ein weitreichendes Territorium zwischen Rhein und Elbe, galt als befriedetes Gebiet. Mehr noch, im Grenzvorland des Imperiums hatte ein Romanisierungsprozess seinen Anfang genommen. Die Familien der Soldaten waren bereits in die befestigten Militärlager, die in den letzten zwei Jahrzehnten entstanden waren, nachgezogen. Händler und Handwerker folgten. Zivile. Augustus und Germanien - Geschichte / Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike - Hausarbeit 2006 - ebook 7,99 € - Hausarbeiten.d

Hermunduren, lateinisch Hermunduri, Ermunduren, germanischer Stamm, ein Teil der Elbgermanen. Die Hermunduren saßen seit dem 1. Jahrhundert v. Chr. im Gebiet von Mittelelbe und Saale. Teile der Hermunduren schlossen sich zu Beginn des 1 Germanischer Volksstamm, der zur Gruppe der Elbgermanen zählt und im Gebiet des Oberlaufs der Elbe siedelte. Sie galten als treu ergebene Freunde der Römer. Im Jahre 1 n.Chr. wurden Teile der Hermunduren durch den römischen Oberbefehlshaber Lucius Domitius Ahenobarbus in das von den Markomannen verlassene Gebiet am Main umgesiedelt. Dort geraten sie im Jahre 3 v. Chr. unter die Herrschaft. Übersetzungen — hermunduren — von deutsch — —

Die Besetzung von Raetien und Vindelicien (15 v.Chr.) provoziert die Eroberungszüge des Drusus (12-9 v.Chr.), des Tiberius (8-7 v.Chr.), des Domitius Ahenobarbus (1 n.Chr.) und erneut des Tiberus (4-5 n.Chr.) bis zur Elbe. Die Vernichtung des Markomannenreiches in Böhmen für nicht zur Bestandssicherung der germanischen Herrschaft. Den bedeutendsten Verlus erleiden die Römer 9 n.Chr. durch. Vermutlich im Jahr 3 v. Chr. wurden Teile der Hermunduren durch den römischen Oberbefehlshaber Lucius Domitius Ahenobarbus in das von den Markomannen verlassene Gebiet am Main umgesiedelt. Sie gerieten unter die Oberhoheit des markomannischen Königs Marbod. Im Jahr 5 n. Chr. standen sie im Zuge des immensum bellum einem römischen Heer unter Tiberius an der Elbe gegenüber, ohne dass es. [English version] Die Elbe (nie die Alb [3], trotz [1]) entspringt nach Tac. Germ. 41,2 [2. 242 f.] bei den Hermunduri, nach Ptol. 2,11,1 in den Sudeten, nach Cass. Dio 55,1,3 richtig im Vandalischen Gebirge (Riesengebirge / Krkonoše). Seit Caesar den Römern bekannt, von Drusus und Tiberius 9 und 5 v. Chr. erreicht, bald von L. Domitius Ahenobarbus überschritten, sollte sie die german. ×Herzlich Willkommen im Geschichte-Wissen Forum für Politik und Geschichte. Sie können sich als Gast an unseren Diskussionen ohne Registrierung beteiligen Nach dem Kommando des Tiberius gibt es keine schriftlichen Quellen über weitere militärische Vorgänge im rechtsrheinischen Gebiet bis auf den Elbübergang des L. Domitius Ahenobarbus, der zwischen den Jahren 6 v. Chr. und 1 n. Chr. in seiner Funktion als Statthalter von Illyrien eine Expedition an die Elbe führte

Römer in Germanien - Altweg

  1. History. Strabo treats the Hermunduri as a nomadic Suebian people, living east of the Elbe.. Cassius Dio first reports that in the year 1 AD, a Roman named Domitius (possibly Lucius Domitius Ahenobarbus (consul 16 BC)), while still governing the districts along the Ister [Danube], had intercepted the Hermunduri, a tribe which for some reason or other had left their own land and were wandering.
  2. Der vierte und letzte Drususfeldzug 9 v. Chr. wurde bis an die Elbe geführt, wo Für das Jahr 1 vor unserer Zeitrechnung finden wir die Aussage in den histographischen Quellen, dass Domitius Ahenobarbus die Pontes Longi (die langen Brücken), einen Knüppeldamm über ein ausgedehntes Sumpfgebiet, erbauen ließ. Und durch einen anderen Bericht erfahren wir, dass sich Germanien empörte.
  3. Domitius Ahenobarbus hatte früher, als er noch die Gebiete an der Donau verwaltete, die Hermunduren, die ihre Heimat aus mir unbekannten Grund verlassen hatten, und auf der Suche nach neuem Land umherirrten, unter seinen Schutz genommen und in einem Teil des Markomannengebiets angesiedelt. Und er hatte die Elbe, ohne dass ihm jemand entgegentrat, überschritten. Freundschaftsverträge mit den.
  4. Elbe-Überquerung Ahenobarbus 3 v. Chr. 1 - 100 n. Chr. Immensum bellum 1-5; Marbod-Feldzug (abgebrochen) 6; Schlacht im Teutoburger Wald 9; Germanicus-Feldzüge 14-16 Marserfeldzug 14; Feldzug gegen die Chatten Frühjahr 15; Röm. Sieg gegen die Marser Frühjahr 15; Feldzug gegen die Brukterer Sommer 15; Schlacht an der Weser Sommer 1

Hermunduren - Wikipedi

Vermutlich im Jahr 3 v. Chr. wurden Teile der Hermunduren durch den römischen Oberbefehlshaber Lucius Domitius Ahenobarbus in das von den Markomannen verlassene Gebiet am Main umgesiedelt. Sie gerieten unter die Oberhoheit des markomannischen Königs Marbod.Im Jahr 5 n. Chr. standen sie im Zuge des immensum bellum einem römischen Heer unter Tiberius an der Elbe gegenüber, ohne dass es. Trotzdem hat sich etwa sieben Jahre später wieder ein römischer Feldherr bis zur Elbe gewagt und diese wahrscheinlich sogar als einziger überschritten. Lucius Domitius Ahenobarbus, Großvater des späteren Kaisers Nero, war Statthalter an der mittleren Donau und ist von hier ins Gebiet der Hermunduren gezogen. Weil dieses damals ungefähr im. Angelegt durch Ahenobarbus 1 n. Chr. L. Domitius Ahenobarbus ( = Rotbart), Konsul 16 v. Chr., Großvater des Kaisers Nero, Statthalter von Illyrium 6 v. Chr - 1 n. Chr, führte in dieser Eigenschaft Feldzüge gegen Germanien. Er war der erste römische Feldherr, der über die Elbe vordrang. Ungefähr 1 v. Chr - 1 n. Chr. legte er di DRUSUS' UMKEHR AN DER ELBE Drusus hat auf seinem letzten Feldzuge im Jahr 9 v. Chr. die mittlere Elbe erreicht, ein Ziel, das ihm selbst denkwürdig schien1) und Zeitgenossen wie Nachlebenden als Höhepunkt eines außerordentlichen Siegeszuges galt2). An der Elbe aber trat dem römischen Feldherrn bekanntlich jene haltgebietende Erscheinung entgegen, welche die Anfänge der vaterländischen. Ahenobarbus siedelt Teile der germanischen Hermunduren in das aufgegebene Sieglungsgebiet der Markomannen im Maingebiet an. Als einziger römischer Militärbefehlshaber dringt er über die Elbe vor. Er legt einen Bohlenweg im Sumpfland zwischen Rhein und Ems an (pontes longi - lange Brücken). Domitius Ahenobarbus wid anschließend durch Marcus Vinicius abgelöst, der unverzüglich mit.

Wahrscheinlich im J. 7 v. Chr. (nicht erst im J. 2 , wie Bremer 939 sagt) drang L. Domitius Ahenobarbus (s. o. Bd. V S. 1344f.) als Statthalter von Illyricum von der Donau her bis über die Elbe vor und siedelte die heimatlos umherirrenden, vielleicht eben durch die Markomannen verdrängten H. (d. h. nur einen Teil derselben) ἐν μέρει. Der Tod des Drusus 9 v. Chr. bedeutete somit keinen Rückzug der Römer aus dem Gebiet zwischen Rhein und Elbe, verdeutlichen die Aktionen des Domitius Ahenobarbus ansatzweise den Handlungsrahmen der römischen Politik: An- und Umsiedlungen, indirekte Eingriffe bei einzelnen Stämmen sowie der Ausbau von Verkehrsverbindungen und Infrastruktur. Die Bedeutung der Ausgrabungen von Waldgirmes. Dr römisch Konsul Lucius Domitius Ahenobarbus, dr Statthalter i dr Provinz Illyricum, wo churz vorhär mit ere römischen Expedizioonsarmee dur s Piet Germanie bis über d Elbe ggangen isch, loot Stroossen im Gebiet vom Rhy lo boue. Dr Gaius Caesar wird Milidärkommandant vo Armenie. S Volch vo de Skytho-Parther macht z Inde s Rych vo de Shaka kabut. Dr Heraios wird König vo Kuschana. Dr Han. Sie zogen zunächst der Elbe aufwärts, durch das Land der Sueben, wandten sich, als sie in Böhmen auf den Widerstand der Kelten stießen, zur Donau und drangen über die Steiermark nach Kärnten ein, das damals von den keltischen Tauriskern besiedelt war und zur römischen Provinz Noricum gehörte. Sie zogen weiter nach Südfrank- reich, wo die Römer unter Konsul Junius Silanus 105 vor. Der erste Abschnitt des Imperium Romanum (30 v.Chr. - 68 n.Chr.): Die iulisch-claudische Dynastie; b) Tiberius (14-31). Tabellen und Quellen zur römischen Geschicht

  • Hiob im neuen testament.
  • Wenn nichts mehr geht sprüche.
  • Atlanta altstadt.
  • Kabel bw router fritzbox.
  • Geschichte quiz mit antworten.
  • Elektrorasierer test 2017.
  • Knobelaufgabe wald.
  • University ranking uk.
  • Dr. shakshuka rezept.
  • Teichhuhn kreuzworträtsel.
  • Neurosen beispiele.
  • Wie wird ein gesetz gemacht.
  • Whatsapp automatisiert versenden.
  • Römische trireme.
  • Fliegenschnur aufspulen.
  • Schlafmangel frühschwangerschaft.
  • Ard buffet app neu.
  • Chris evert us open zahnkrone.
  • Wetter sonntag großes walsertal.
  • Präambel grundgesetz bedeutung.
  • Wii remote bluetooth code.
  • Kann man sich in hurghada frei bewegen.
  • Allyouneed gutschein paypal.
  • Referendariat abbrechen niedersachsen.
  • Gemeinde hengen.
  • Carolin niemczyk polen.
  • Olaf zum ausschneiden.
  • Modehaus fischer gutscheincode.
  • Zitat spielen.
  • Nieuwe relatie vader na overlijden moeder.
  • Esl moss download chip.
  • Was bedeutet kurztitel.
  • Wlan karte test 2017.
  • Cbd blüten kaufen deutschland.
  • Durchschnittsalter heirat deutschland.
  • Jukka nevalainen 2017.
  • Silvester aachen 2017.
  • Virginie hocq vie privée.
  • Kaminofen ecklösung.
  • Beileidsbekundung auf türkisch.
  • Kanada karta.